Interaktiv. Inklusiv.

Rollstuhl-Karate

Rückblick auf den Aktionstag „Interaktiv. Inklusiv. Barrierefrei gemeinsam Sport treiben.“

| Am 12. Oktober 2017 fand in Leipzig auf dem Campus der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig der Aktionstag „Interaktiv. Inklusiv. Barrierefrei gemeinsam Sport treiben.“ statt. Das Fachgebiet Schulsport, unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Heike Tiemann, lud Lehrkräfte, Studierende und weitere Interessierte dazu ein, Sport unter einem inklusiven Gesichtspunkt hautnah zu erleben.

Rollstuhlbasketball, Sitzvolleyball, Blindenfußball und Karate waren u. a. Sportarten, welche die Teilnehmenden bisher ungewohnte Bewegungserfahrungen sammeln ließen. Gleichzeitig sollten durch diese praxisorientierten Angebote Impulse gesetzt werden, die das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit und ohne Einschränkungen sowohl im Sportunterricht als auch in der Freizeit fördern.

Die anschließende Podiumsdiskussion zum Thema „Sport – Behindert? Begrenzt?“ thematisierte Fragen zu Erfahrungen und Einstellungen beim Sporttreiben von Menschen mit und ohne Behinderungen. Diskutiert wurde dies in sowohl leistungssportlichen als auch schulischen Umfeldern. Ein reger Meinungsaustausch zwischen Podium und Publikum baute mit Sicherheit einige Barrieren und Berührungsängste ab. Es wurden aber auch neue Fragen und Problemfelder aufgeworfen, die hoffentlich in weiteren Veranstaltungen zum inklusiven Sporttreiben thematisiert werden.

Ein kurzer Beitrag im MDR (ab 36:28 min.).

Weiterführende Links

Fachgebiet Schulsport der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig

RSL Rollstuhlbasketball

BV Leipzig Sitzvolleyball

CFC Blindenfußball

Rollstuhl-Karate

Schreibe einen Kommentar