Ziele & Aufgaben

 
  • Der DSLV Sachsen vertritt derzeit knapp 350 Sportlehrerinnen und Sportlehrer aller Schulformen aus dem gesamten Bundesland. Dazu zählen in erster Linie erfahrene Kolleginnen und Kollegen, die bei ihrer täglichen Arbeit in der Schule stets das Interesse und die Neugier für neue Ideen und Ansätze der Sportvermittlung zeigen und sich in besonderer Weise für die Belange des Schulsports einsetzen.

 

  • Als Berufsverband sind wir der kompetente Vertreter, Mitgestalter und Ansprechpartner in allen Fragen des gesamten Schulsports gegenüber der Gesellschaft und Politik.

 

  • Wir setzen uns dafür ein, dass Sportunterricht und Schulsport unverzichtbare Bestandteile der schulischen Bildung sind und bleiben.

 

  • Wir sichern mit unseren Fort- und Weiterbildungen die Qualität des Sportunterrichts und des Schulsports.
 

Unser Netzwerk

Wir stehen in ständigem Kontakt mit:
  • dem DSLV Bundesverband und den DSLV Landesverbänden,
  • dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK),
  • dem Sächsischen Bildungsinstitut (SBI),
  • den Sportreferenten der Sächsischen Bildungsagenturen,
  • den Lehrkräften der Lehrerausbildungsseminare und Fachberater,
  • mit der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig,
  • mit den Abgeordneten des Landtags, insbesondere mit den Mitgliedern des Landesfachausschuss Sport,
  • mit dem Landessportbund Sachsen und den Sportfachverbänden,

Unser Service

Wir bieten:
  • eine Informationsplattform für Studierende, Referendare und Sportlehrkräfte,
  • erprobte und evaluierte Unterrichtsbausteine, umfangreiches Fortbildungsmaterial, Hilfen zur Planung, Bewertung und Zensierung, Beratung in schulsportrechtlichen Fragen,
  • Vergünstigungen bei DSLV-Fortbildungsveranstaltungen
  • Teilnahme an den Lehrgängen des DSLV-Bundesverbandes und der Fachsportverbände
  • aktuelle Informationen über einen regelmäßig erscheinenden Newsletter
 
Icon_Ziele

Ziele & Aufgaben

Wir setzen uns für gute Rahmenbedingungen ein, wie z.B. ..

  • die durchgängige sportmotorische Grundausbildung vom Kindergarten bis zum Ende der weiterführenden Schulen,
  • eine qualifizierte Ausbildung aller Sportlehrkräfte,
  • den verbindlichen Sportunterricht an allen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen,
  • die Realisierung einer täglichen Bewegungszeit in einer bewegten Schulkultur.
 
 

Ordentliches Mitglied kann werden, wer eine staatlich anerkannte Prüfung abgelegt hat und dadurch berechtigt ist, Unterricht sowie Ausbildungsprozesse einschließlich Weiter- und Fortbildung im Fach Sport zu leiten.

Außerordentliches Mitglied kann werden, wer sich auf eine staatlich anerkannte Abschlussprüfung für den Beruf der Sportlehrkraft vorbereitet und jede natürliche und juristische Person, sofern sie die Satzung anerkennt, die Satzungszwecke unterstützt und sich insbesondere als Förderer des Sports versteht.

Mitglieder erhalten Rabatte und spezielle Angebote für den Schulsport durch unsere Partner & Sponsoren.
 
error: Inhalte sind geschützt.