Regio-Konferenz in Leipzig

| Helfen und Sichern im Bereich Turnen, Akrobatik und Wagnis von Kollegen für Kollegen in Kooperation mit der Unfallkasse Sachsen. Der Sportlehrerverband Sachsen startet in die erste Runde der neu aufgelegten regionalen Sportlehrerkonferenzen.

In Kooperation mit der Unfallkasse Sachsen fand heute, den 26.10.2017, am Werner-Heisenberg-Gymnasium Leipzig die erste von drei unfallspezifischen Fortbildungen von Sportlehrern in Sachsen statt, deren Organisation und inhaltliche Ausgestaltung wir als Sportlehrerverband Sachsen übernehmen.

Als inhaltlicher Schwerpunkt steht dieses Jahr das Helfen und Sichern in den Sportarten Turnen, Akrobatik und Wagnis im Fokus. Angeleitet wurde die Fortbildung von Susi Schmidt, Peter Pattke, Paul Döring und Robert Venus als Vertreter des Sportlehrerverbandes und von David Scholz und Frank Schuster als Vertreter der Unfallkasse Sachsen. In einem konstruktiven und kurzweiligen Austausch wurden bekannte Formen des Helfen und Sicherns aufgefrischt und der ein oder andere Korrekturhinweis gegeben, um die Sicherheit von Übenden und Sichernden zu gewährleisten – positive „Aha-Erlebnisse“ inklusive. Zusätzlich stand Michael Wawrocki, als Schulsportreferent der SBA Leipzig, für Anfragen der Kollegen zur Verfügung.

Im Anschluss an den zweistündigen Praxisteil hatten die Kollegen noch die Möglichkeit sich über ihre neu gewonnen Erkenntnisse auszutauschen und uns als Ausrichter ein Feedback und Anregungen für zukünftige Fortbildungsangebote zu geben. Dabei konnten wir uns über eine sehr positive Rückmeldung zu unserem Angebot freuen und hoffen, den Sportunterricht wieder ein Stück sicherer gemacht zu haben. Neben den Fortbildungsinhalten wurden die aktuellen Herausforderungen im Sportunterricht, zum Beispiel das Thema Inklusion sowie die Einstellung von Seiteneinsteigern diskutiert.

Sie haben die heutige Sportlehrerkonferenz verpasst, wären aber gern dabei gewesen? Dann haben Sie in den nächsten Wochen noch in Dresden (09.11.2017) und Chemnitz (30.11.2017) die Möglichkeit an der zweiten und dritten Ausgabe zu diesem Inhalt teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über die Website der Unfallkasse Sachsen.

zur Galerie